.
  • Wärmepumpen

    Eine Wärmepumpe nutzt elektrisch betriebene Kompressoren, um in einem Kältemittelkreislauf Energie zu verdichten und auf höherem Niveau nutzbar zu machen. Nach dem gleichen Prinzip funktioniert jeder Kühlschrank. Der Kompressor hinter dem Kühlschrank produziert Kälte, indem er dem Kühlschrankinhalt Wärme entzieht und diese an die Umgebungsluft des Aufstellungsraums abgibt. Als Ergebnis wird die Küche (oft unbemerkt) beheizt und der Kühlschrankinhalt stark gekühlt.

    Bei der Wärmepumpe ist es genau andersherum: Die Umgebung (Raumluft, Außenluft oder Erdreich) wird geringfügig abgekühlt, damit das Haus behaglich warm beheizt wird.

    Die modernen Heizungswärmepumpen von Schüco sind ein vollwertiger Ersatz für konventionelle Heizsysteme.

    Bei der Sanierung oder beim Neubau kann vollständig auf eine Öl-, Gas- oder Pelletheizung verzichtet werden. Ihr Haus produziert für die Heizung kein CO2, lediglich der Strom für den Kompressor der Wärmepumpe wird benötigt. Die Wärmepumpe gewinnt aus einer Kilowattstunde Strom mehrere Kilowattstunden Wärme.

    Für Häuser ohne zentrale Heizungsanlage bietet Schüco eine Warmwasserwärmepumpe an, die ausschließlich das Trinkwasser erwärmt.

    Logatherm WLW196i IR

    Die Wärmepumpe für Innenaufstellung

    Die Luft-Wasser-Wärme­pumpe mit weißer oder schwarzer Titanium­­glas­­ver­­kleidung integriert sich perfekt in den Wohn­raum. Dank der hocheffizienten Invertertechnologie heizt sie das ganze Haus mit bei Außen­­tempera­turen bis zu -20°C.

    Erhältlich ab Februar 2017

    • kompakt & flexibel aufstellbar

    • effiziente & bewährte Inverter-Technologie

    • Internet fähig






  •